GRO-Challenge im Römerwald

roemerwaldKlirrende Kälte an den Schmuddeltagen, alles nass und grau - nahezu 150 Kinder mit ihren Lehrer*innen bevölkern das Waldgebiet Hardt. Dort wo die Römer schon vor 1500 Jahren Bergbau betrieben haben, versuchen sich die Fünft- und Sechstklässler an der großen Herausforderung, einen Zusammenhalt untereinander zu erlangen. Nicht jede Klasse meistert die erste Hürde, um die nächsthöhere Stufe des Programms zu erlangen, wo man sich an noch schwierigeren Aufgaben messen kann. Man ist sich unklar, ob es an der vielschichtigen Bekleidung und dem Wetter liegt. Unser Schulsozialarbeiter Gero Kroner berichtet vom Ort des Geschehens.


Unter dem Motto: „Rauszeit – Wir sind Klasse“ haben Wald - Erlebnistage für die Schüler*innen der 5. und 6. Klassen stattgefunden.
Im Wald und im Dezember? Ja! Mit warmen Jacken, Mützen, Socken und Tee, meistens trockenen Füßen und immer trockenem Humor haben die Schüler*innen der 5. und 6. Klassen jeweils an einem Wald-Erlebnistag teilgenommen. Um das Gelände mitten Wald zu erreichen, mussten die Teenager nach der Busfahrt eine Wanderung unternehmen. Über eisglatte Wege, Senken und Umwege haben alle das idyllisch im Wald gelegene Naturfreunde Haus erreicht und wurden dort von dem Leiter des Hauses begrüßt.
Dazu haben sich die Erlebnispädagogen von (R)auszeit einiges ausgedacht und vorbereitet. Schafft die gesamte Klasse den Sprung durch das Stargate? Wie kann es die Klasse fertigbringen, gemeinsam einen Turm zu errichten? Kriegen die Klassen es hin, eine Aufgabe schweigend zu lösen? Einige Klassen erspielten sich mühelos den Parcours bis hoch zur Spitze: Sie durften die interessanteren Herausforderungen angehen und hatten Spaß. Andere Klassen waren zu sehr mit sich beschäftigt: Es schien schier unmöglich, die gemeinsame Aktion der unteren und einfachsten Ebenen zu realisieren. Diese Schüler waren am Ende des Tages mit sich selber nicht zufrieden.
Mithilfe dieser Challenge wurde die Klassengemeinschaft gefordert und gleichzeitig gestärkt. Auch für die betreuenden Lehrer*innen war der Tag aufschlussreich. Es waren GRO-ßartige Tage, die allen Teilnehmenden gezeigt haben, wie wichtig eine gute Klassengemeinschaft ist. Lenny aus der 6e ist zufrieden: „Bei uns hat es geklappt, es war ein schöner Tag. Nur die Füße war eingefroren.“

Kategorie: